31.08.2019

PTA-Beirat Kolumne: Sonder-PZN „Extrawurst“

© Thomas Heilmann

Originalartikel als PDF

Fragen Sie sich auch bei so manchem ausgedehnten Beratungsgespräch: „Wer soll das bezahlen?“. Die Apotheke gilt in unserer Gesellschaft als ein Ort, an dem alles teuer ist. Erst letztens verließ ein wütender Kunde lauthals die Offizin mit den Worten: „Ich will doch nicht die ganze Apotheke kaufen!“. Für die gesetzliche Zuzahlung von 20 Euro für zwei hochpreisige Medikamente – an denen die Apotheke ja eh kaum verdient – hatte er meinen Chef in ein halbstündiges Beratungsgespräch verwickelt. Sein behandelnder Arzt hatte es versäumt, ihm die Anwendung der Spritzen zu erklären. Diese hätte der Kunde ohne die kostenlose Beratung durch meinen Chef gar nicht hinbekommen. Für uns PTA und Apotheker eine selbstverständliche Dienstleistung, deren Wert in der Gesellschaft aber leider kaum richtig geschätzt wird.

Schön wäre hier doch, wenn wir zumindest den Krankenkassen ein Beratungshonorar in Form einer Sonder-PZN in Rechnung stellen könnten. Die ständigen Diskussionen über Rabattvertragsänderungen und der Unmut der Kunden, der uns viel Zeit kostet, könnten so einfach als „Extrawurst“ aufs Rezept gedruckt und abgerechnet werden. Am besten mit einem Stundensatz, wie in vielen Handwerksbetrieben nicht unüblich …

Damit ließen sich dann auch andere Extrawürste abrechnen. Neulich zum Beispiel löste eine Kundin ihr Schilddrüsentabletten-Rezept ein und bezahlte. Danach stellte sie mir eine Dose auf den HV. Ihr Mann wollte die selbstgetrockneten Birnen, die darin enthalten waren, nicht mehr essen. Sie würden verschimmelt riechen. Weil sie aber noch so viele davon hätten, wollte die Dame das Obst nicht wegwerfen. Sie bat mich darum, es im Apothekenlabor unter dem Mikroskop auf Schimmelbefall zu untersuchen. Was ich aus hygienischen Gründen und auch mangels technischer Ausrüstung leider nicht machen konnte. Mal ganz zu schweigen von meiner Arbeitszeit, die sie sicher nicht hätte bezahlen wollen! Wer weiß, vielleicht hätte uns beiden ja die Sonder-PZN „Extrawurst“ hier tatsächlich weitergeholfen.

Sarah Siegler (li.), Mitglied im PTA Beirat, berichtet aus ihrem Apothekenalltag in der Heidelberg-Apotheke in Bisingen.


Artikel teilen

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei das Magazin und die Webseite insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.