30.06.2018

Reiseapotheke: Nix wie weg

von Stefanie Fastnacht

Juli und August sind die klassischen Reisemonate für Familien mit schulpflichtigen Kindern. Damit Groß und Klein den Urlaub entspannt genießen können, darf die Reiseapotheke im Gepäck nicht fehlen.

© Imgorthand / Getty Images / iStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Städtetrip, Kreuzfahrt, Aktivurlaub oder Rucksacktour: Urlauber sollten eine Grundausstattung an Präparaten dabei haben. Diese kann dann individuell ergänzt werden. Um herauszufinden, was die Kunden im Einzelnen benötigen, helfen gezielt gestellte Fragen wie „Wohin reisen Sie?“, „Leidet eines der Familienmitglieder unter Reiseübelkeit?“, „Wie reisen Sie, mit dem Flugzeug, dem Auto,...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei das Magazin und die Webseite insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.