30.06.2018

Update Asthma

von Dr. Claudia Bruhn

Für Asthmapatienten gibt es Neuigkeiten. Aktualisierte Leitlinien empfehlen Ärzten beispielsweise, bereits bei leichten asthmatischen Beschwerden inhalative Glukokortikoide als Dauertherapie einzusetzen.

© SCIENCE PHOTO LIBRARY / mauri


  • Asthma bronchiale wird nach einem fünfstufigen Therapieschema behandelt.
  • Unverzichtbarer Baustein der Therapie sind die antientzündlich wirkenden inhalativen Glukokortikoide.
  • Nach den neuen Leitlinien werden sie bereits bei leicht ausgeprägter Erkrankung empfohlen.
  • Beta-2-Mimetika wirken bronchodilatatorisch. Optionen zur Zusatztherapie sind Anticholinergika, Theophyllin und bei schwerem allergischem Asthma der IgE-Antikörper Omalizumab.
  • Die neuen Biologika sind schwersten Asthmaformen vorbehalten.

Die medizinischen Leitlinien für Ärzte müssen von Zeit zu Zeit überarbeitet werden. Nicht nur, weil neu zugelassene Medikamente aufgenommen werden sollen, sondern auch aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse über die jeweilige Erkrankung. Auch die Empfehlungen zur Asthmatherapie wurden bereits mehrfach aktualisiert. Anfang 2017 sind die neuesten Empfehlungen der internationalen gemeinnützigen...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei das Magazin und die Webseite insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.