29.09.2018

Anti-Aging: Gegen die Spuren der Zeit

von Marcus Hanisch

Im Zeitalter der Silver Surfer ist ein ästhetisches Erscheinungsbild auch Ausdruck erstrebenswerten Wohlgefühls. Lesen Sie, welche Mikronährstoffe die Haut jenseits der plastischen Chirurgie glatt halten.

© Piotr Marcinski / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodell)


  • Die tägliche Pflege mit Dermokosmetika aus der Apotheke bildet die Basis schöner Haut.
  • Regelmäßige sportliche Betätigung und ausgewogene Ernährung ergänzen die Hautpflegemaßnahmen.
  • Anti-Aging-Präparate zum Einnehmen sollten Antioxidanzien, Kollagen-Peptide/Hyaluronsäure und Verbindungen enthalten, die den Abbau des körpereigenen Kollagens verhindern.
  • Bei der Auswahl entsprechender Peroralia empfiehlt es sich, auf zertifizierte Produkte mit guter Bioverfügbarkeit zurückzugreifen.

Regelmäßige Hautpflege ist Voraussetzung für die Gesunderhaltung der Haut. Doch sollte nicht vergessen werden, dass sie eben nur ein Requisit ist. Die Erneuerung selbst erfolgt von innen. Daher liegt das besondere Augenmerk des Artikels auf den Möglichkeiten der oralen Einnahme von Substanzen, die den Folgen von ungesundem Lebensstil und Umwelteinflüssen entgegenwirken können. Übrigens: Der Autor,...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei das Magazin und die Webseite insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.