Markttrends

Ob Informationen zu neuen Produkten, Hinweise auf Broschüren, Informationsblätter zu beratungsrelevanten Themen: In den Markttrends finden PTA Neuheiten, die für die kompetente Beratung der Kunden am HV unerlässlich sind. DAS PTA MAGAZIN hat alles kurz und knapp formuliert und übersichtlich aufbereitet.

Anzeige

image
17.08.2022 | Pharma Trends

Neue DERMASENCE-Verkaufsförderung

Die verschiedenen Phasen des Lebens zeichnen sich in der Gesichtshaut häufig ab – so ist Babyhaut zart und hat andere Ansprüche als die oft von Akne geprägte Teenagerhaut. Und die Fältchenbildung ab Mitte 20 kann zwar verlangsamt, aber nicht aufgehalten werden. Hautpflege sollte daher den unterschiedlichen Herausforderungen gerecht und den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Mit der aktuellen DERMASENCE-Verkaufsförderung platzieren Apotheken das Thema „Gesichts-pflege für jedes Alter“ ansprechend und prominent in den Verkaufsräumen – so findet sich leichter eine individuelle, bedürfnisorientierte Gesichtspflege, für jedes Alter. Im Fokus stehen: DERMASENCE Seborra Hautklärendes Serum, DERMASENCE Vitop forte Augenpflege, DERMASENCE Hyalusome Konzentrat und DERMASENCE Chrono retare Aktivierende Creme. Zur Aktion gehören Poster, Mobilé, Großfaltschachteln und Handzettel.


image
16.08.2022 | Pharma Trends

Bayer: Mehr Nachhaltigkeit in der Apotheke

Mit der Initiative GREEN STEPS ermöglicht Bayer Apotheken ab sofort die Umstellung auf ein plastikneutrales Dauerdisplay: Das Partnerunternehmen Plastic Bank sammelt das Äquivalent der für die Herstellung der Displays benötigten Plastikmenge in vulnerablen Küstenregionen. Langfristige Platzierung schont Ressourcen: nur noch ein wiederverwendbares und neu bestückbares Display für mehrere Marken anstelle von zahlreichen Einweg-Einzeldisplays. Regal- und Ablagebögen lassen sich mit nur wenigen Handgriffen an die Größen der jeweiligen Produktpackungen anpassen. So können Apotheken ohne großen Aufwand langfristig einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Weitere Informationen und die Möglichkeit, die neuen Dauerdisplays anzufordern, auf elearning.bayer.de oder per Mail an: CSC-apotheke@bayer.com.


image
15.08.2022 | Pharma Trends

ilon® Salbe classic – cortisonfrei gegen entzündete Mückenstiche

Mückenstiche machen den meisten Menschen leider regelmäßig zu schaffen. Nicht nur für Babys, ältere Personen oder Allergiker können die Stiche gefährlich werden. Vor allem, wenn man dem Drang zu kratzen nachgibt, kann sich der Stich entzünden, und gefährliche Keime können in die Wunde eindringen. Die als Abwehrreaktion produzierten Sekrete sollen die Erreger aufhalten, denn sonst besteht die Gefahr, dass diese ins menschliche System gelangen. Damit aus einem kleinen Problem kein großes wird, können Apothekerinnen und Apotheker die ilon Salbe classic von Cesra empfehlen. Sie sollte fester Bestandteil jeder Hausapotheke sein und auch im Wandergepäck nicht fehlen. Die pflanzliche Salbe bewährt sich seit vielen Jahren durch ihre antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung bei allen Symptomen einer Hautentzündung wie z. B. Rötung, Schwellung, Spannungsgefühl oder Schmerz mit Eiter. Einsatz findet sie nicht nur bei entzündeten Mückenstichen, sondern auch bei Rasierpickeln, Nagelhautentzündungen, eingewachsenen Haaren, (eitrigen) Pickeln u.v.m.


image
12.08.2022 | Pharma Trends

Pflanzlich gegen Antibiotikarestistenzen

UROinfekt® von Omega Pharma bietet eine patientenfreundliche, effektive und gut verträgliche Alternative zur Antibiotikatherapie – ohne das Risiko der Resistenzentwicklung. Auch die Therapie von Harnwegsinfektionen (HWI) birgt dieses Risiko, denn häufig werden zur Behandlung Antibiotika eingesetzt, obwohl pflanzliche Optionen zur Verfügung stehen. Ein Beispiel dafür sind Zubereitungen aus Bärentraubenblättern, die kein Resistenzrisiko bergen und HWI dennoch effektiv bekämpfen können. Eine neue In-vitro-Studie bestätigt die Wirksamkeit der Phytotherapeutika gegen HWI-Erreger. Hier punktet UROinfekt®: Es enthält die höchste auf dem Markt erhältliche Arbutinkonzentration pro Tablette. Die bequeme Einnahme von nur zwei Tabletten pro Tag reicht aus, um eine effektive Tagesdosis zur Bekämpfung der HWI zu erreichen.


image
11.08.2022 | Pharma Trends

Nasivin® Nasenspray für Kleinkinder voll lieferfähig

Trotz stark gestiegener Nachfrage und Schwierigkeiten bei den Lieferketten steht Nasivin® Nasenspray ohne Konservierungsstoffe für Kleinkinder auch weiterhin in vollem Umfang zur Verfügung. Für die Winterbevorratung von Apotheken und um in der kommenden Erkältungssaison die Versorgung von kleinen Patienten mit verstopfter Nase bei akutem Schnupfen schnell und langanhaltend sicherzustellen, ist Nasivin® Nasenspray für Kleinkinder eine gute Wahl. Der enthaltene Wirkstoff Oxymetazolin zeigt in vitro antivirale und antientzündliche Eigenschaften, sodass sich Rhinoviren schlechter vermehren können. Für die Verkürzung von akutem Schnupfen sollte Oxymetazolin deshalb möglichst frühzeitig beim Entstehen von Schnupfen angewendet werden, um seine Wirkung effektiv entfalten zu können. Zudem befreit Nasivin® (0,025%) die Nase nach nur wenigen Minuten und wirkt langanhaltend für bis zu zwölf Stunden.


Anzeige
image
10.08.2022 | Pharma Trends

Neue Bezeichnung: Vagisan® ProbioFlora Milchsäure-Bakterien

Eine gesetzliche Neuregelung für Medizinprodukte, die lebende Mikroorganismen enthalten, besagt, dass diese ab 2024 nicht mehr als Medizinprodukt verkauft werden dürfen. Produkte mit probiotischen Inhaltsstoffen benötigen dann alternativ eine Zulassung als Arzneimittel, um weiter vertrieben werden zu können. Aufgrund einer guten klinischen Studienlage wurden die Vagisan® Milchsäure-Bakterien Vaginalkapseln bereits durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte als Arzneimittel zugelassen. Seit Juli 2022 wird das Präparat deshalb unter dem neuen Namen Vagisan® ProbioFlora Milchsäure-Bakterien in den Apotheken vertrieben. Vor diesem Hintergrund ist das Laktobazillenpräparat von Vagisan damit das erste und bislang einzige deutsche Arzneimittel mit rein probiotischen Wirkstoffen für die vaginale Gesundheit.


image
09.08.2022 | Pharma Trends

Visiodoron: neuer Name für natürlich wirksame OTC-Augenpräparate

Ab August 2022 wird sukzessive die neue Dachmarke „Visiodoron“ für OTC-Produkte bei Augenbeschwerden eingeführt. Dies schließt die Veränderung einiger Produktnamen sowie der Verpackungsdesigns ein – die bewährten Rezepturen bleiben erhalten. Der neue Dachmarkenname soll die bessere Zuordnung zur Weleda-Familie – mit der typischen Endung „-doron“ – unterstützen und die Unterscheidbarkeit der Produkte bei Augenbeschwerden sowie die Sichtwahl für die Kunden vereinfachen. Zusammen mit dem neuen Design, das Schlüsselinformationen wie Anwendungsgebiete, Altershinweis und Symbol zur galenischen Form direkt auf der Verpackung ausweist, erleichtert dies die Empfehlung im Beratungsgespräch. Weitere Informationen beim Kundendienst oder per E-Mail.


image
08.08.2022 | Pharma Trends

Optimale Energie durch Eisen Verla plus

Mattigkeit und Leistungsschwäche können ein Signal sein, um bei der Eisenversorgung genauer hinzuschauen. Durch eine dauerhafte Unterversorgung droht ein Eisenmangel, denn der Organismus kann das Spurenelement nicht selbst herstellen. Viel Eisen brauchen Kinder im Wachstum, Schwangere und Stillende, aber auch, wer viel Sport treibt. Zudem ist die Eisenaufnahme manchmal eingeschränkt: beispielsweise durch Arzneimittel wie Antibiotika, nicht steroidale Antirheumatika oder Magensäurehemmer. Viele Menschen nehmen auch einfach kaum Eisen auf, weil sie eine spezielle Diät halten oder sich einseitig ernähren – etwa Senioren, die auf wenige Speisen Appetit haben. Mit Eisen Verla® plus aus der Apotheke lässt sich durch eine wohlschmeckende Nahrungsergänzung die Eisenversorgung gezielt aufbessern. Für Apotheken bietet Verla-Pharm aktuell eine Schaufensterdekoration für Eisen Verla® plus an. Das Dekoset, bestehend aus einem Schaufensterdisplay sowie Deko-Faltschachteln und Deko-Sticks, kann kostenlos angefordert werden per E-Mail.


image
06.08.2022 | Technik

PHOENIX Apothekenportal bietet Kunden neue DATEV- Schnittstelle

PHOENIX Deutschland hat eine Partnerschaft mit dem Softwarehaus DATEV geschlossen. So bietet PHOENIX den Vor-Ort-Apotheken ab sofort als einziger Pharmagroßhändler in Deutschland in seinem Apothekenportal den „DATEV Belegbilderservice Rechnungswesen“ an. Hierüber können elektronische Rechnungen und Belege teilnehmender PHOENIX Kunden nach einmaliger Einrichtung der Schnittstelle automatisiert an die DATEV-Finanzsoftware übertragen werden. Die Schnittstelle ermöglicht somit auf Wunsch den einfachen, cloudbasierten Transfer von PHOENIX Sammelrechnungen an angeschlossene Steuerberatungen.


image
05.08.2022 | Pharma Trends

Linola bringt Spülung für Kopfhaut und Haar auf den Markt

Immer mehr Menschen leiden unter Kopfhautproblemen. Häufiges Haarewaschen, heißes Föhnen sowie Umwelteinflüsse wie trockene Luft und Sonne sind die Verursacher. Von Linola gibt es nun eine Haar- und Kopfhautspülung, die als Zusatzpflege die Linola-Shampoos optimal ergänzt. Anders als andere Spülungen pflegt das neue Linola-Produkt nicht nur die Haare, sondern ist zugleich auf die Bedürfnisse bei Kopfhautproblemen abgestimmt. Mit einem hautfreundlichen pH-Wert und Linolsäuren hilft die milde Spülung bei juckender und sensibler Kopfhaut. Sie beruhigt und entspannt die Kopfhaut, glättet die Haaroberfläche und sorgt gleichzeitig für geschmeidige Haare.