31.12.2018

Arthrose: Gib acht, es kracht!

von Marcus Hanisch

Sie gilt als die häufigste aller Gelenkkrankheiten. Gerade die Vielzahl an verordneten Medikamenten gibt der PTA die Chance, kompetent über sinnvolle Supplementierung wie auch gefährliche Interaktionen zu informieren.

© [M] PIXOLOGICSTUDIO / Science Photo / mauritius images


  • Ernährungsumstellung beeinflusst den Arthroseverlauf günstig.
  • Gewichtsreduktion hilft, den Druck auf die Gelenke zu verringern.
  • Muskelaufbau durch gezieltes Bewegungstraining erhält die Beweglichkeit und stabilisiert die Gelenke.
  • Teufelskralle und Brennnessel wirken antientzündlich. Brennnessel darüber hinaus auch antiödematös.
  • DHA und EPA reduzieren Schmerzen und senken den Analgetikaverbrauch.

Unter dem Fachbegriff der Arthrose wird die Zerstörung der Knorpel verstanden, die sowohl die großen Gelenke wie Knie, Hüfte oder Schulter als auch die kleinen Gelenke der Hände und Füße betreffen kann. Kontinuierlicher Verlust an Knorpelsubstanz führt zu Irritationen der Gelenkschleimhaut und damit einhergehend zu Knochenveränderungen, was letztendlich in Gelenkentzündungen sowie starkem...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei das Magazin und die Webseite insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.