01.09.2019 | Anzeige

Bronchicum®

Bronchicum® Elixir

Zusammensetzung: Wirkstoffe: 100 g Flüssigkeit (entsprechend 75,36 ml) enthalten: Thymiankraut-Fluidextrakt (1 : 2 – 2,5), Auszugsmittel: Ammoniaklösung 10 % (m/m), Glycerol 85 %, Ethanol 90 % (V/V), Wasser (1 : 20 : 70 : 109)   5,0 g, Primelwurzel-Fluidextrakt (1 : 2 – 2,5), Auszugsmittel: Ethanol 70 % (m/m)   2,5 g. Sonstige Bestandteile: Invertzuckersirup, Karamellsirup, Natriumbenzoat, gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: Behandlung der Symptome einer akuten Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Primel, Thymian sowie andere Lamiaceen (Lippenblütler) oder einen der sonstigen Bestandteile von Bronchicum® Elixir. Nebenwirkungen: Es können Überempfindlichkeitsreaktionen wie z. B. Hautausschläge, Nesselsucht sowie Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum (Quincke-Ödem) verbunden mit Luftnot auftreten. Es kann auch zu Magen-Darm-Beschwerden, wie Krämpfen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall kommen. Über die Häufigkeit dieser möglichen Nebenwirkungen liegen keine Angaben vor. Bei Säuglingen unter 12 Monaten kann Erbrechen häufig vorkommen. Sollte eine der o. g. Nebenwirkungen, insbesondere Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum beobachtet werden, sollte Bronchicum® Elixir abgesetzt und sofort ein Arzt aufgesucht werden, damit er über den Schweregrad und ggf. erforderliche Maßnahmen entscheiden kann. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Bronchicum® Elixir nicht nochmals eingenommen werden. Warnhinweise: Enthält 4,9 Vol.-% Alkohol. Enthält Sucrose (Zucker) und Invertzucker. Packungsbeilage beachten. Cassella-med, Gereonsmühlengasse 1, 50670 Köln

 

Bronchicum® Saft

Zusammensetzung: Wirkstoffe: 100 g (entsprechend 88,1 ml) Flüssigkeit enthalten: Dickextrakt aus Thymiankraut (5 – 7 : 1), Auszugsmittel: Methanol 25 % (V/V) 2,250 g, Dickextrakt aus Primelwurzel (6 – 10 : 1), Auszugsmittel: Wasser 0,325 g. Sonstige Bestandteile: Glycerol 85 %, Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph. Eur), Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur), Citronensäure, Xanthangummi, Honigaroma, Pflaumenaroma, Natriumcyclamat, Saccharin-Natrium, Kaliumsorbat, gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim. Gegenanzeigen: Bronchicum® Saft darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Primel, Thymian oder andere Lamiaceen (Lippenblütler), Birke, Beifuß, Sellerie oder einen der sonstigen Bestandteile von Bronchicum® Saft und bei Säuglingen unter 1 Jahr. Nebenwirkungen: Selten können Überempfindlichkeitsreaktionen wie z. B. Luftnot, Hautausschläge, Nesselsucht sowie Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum auftreten. Gelegentlich kann es auch zu Magen-Darm-Beschwerden wie Krämpfen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall kommen. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Bronchicum® Saft nicht nochmals eingenommen werden. Warnhinweise: Enthält Sorbitol und Macrogolglycerolhydroxystearat. Packungsbeilage beachten. Cassella-med, Gereonsmühlengasse 1, 50670 Köln

 

Bronchicum® Tropfen

Zusammensetzung: 100 g (entsprechend 92,081 ml) Flüssigkeit enthalten: Wirkstoffe: Fluidextrakt aus Thymiankraut (1 : 2 – 2,5), Auszugsmittel: Ammoniaklösung 10 % (m/m), Glycerol 85 %, Ethanol 90 % (V/V), Wasser (1 : 20 : 70 : 109) 40 g, Tinktur aus Primelwurzel (1 : 5), Auszugsmittel: Ethanol 50 % (V/V) 20 g. Sonstige Bestandteile: Sucrose-Invertzucker-Gemisch, Eukalyptusöl, Levomenthol, gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: Behandlung der Symptome einer akuten Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Primel, Thymian sowie andere Lamiaceen (Lippenblütler) oder einen der sonstigen Bestandteile von Bronchicum® Tropfen. Nebenwirkungen: Sehr selten (weniger als 1 Behandelter von 10.000) können Überempfindlichkeitsreaktionen wie z. B. Luftnot, Hautausschläge, Nesselsucht sowie Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum (Quincke-Ödem) auftreten, sehr selten kann es auch zu Magenbeschwerden wie Krämpfen, Übelkeit, Erbrechen kommen. Sollte eine der genannten Nebenwirkungen, insbesondere Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum beobachtet werden, sollten Bronchicum® Tropfen abgesetzt und sofort ein Arzt aufgesucht werden, damit er über den Schweregrad und ggf. erforderliche Maßnahmen entscheiden kann. Bei den ersten Zeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion dürfen Bronchicum® Tropfen nicht nochmals genommen werden. Warnhinweise: Enthält 27,7 Vol.-% Alkohol, Sucrose (Zucker), Invertzucker, Eukalyptusöl, Levomenthol. Packungsbeilage beachten. Cassella-med, Gereonsmühlengasse 1, 50670 Köln

 

Bronchicum® Thymian Lutschpastillen

Wirkstoff: Thymiankraut-Trockenextrakt. Zusammensetzung: 1 Lutschpastille enthält: Wirkstoff: 42 mg Trockenextrakt aus Thymiankraut (6 – 10 : 1), Auszugsmittel: Ethanol 70 % (V/V). Sonstige Bestandteile: Arabisches Gummi, Maltitol-Lösung, gereinigtes Wasser, Saccharin-Natrium 2 H2O, dünnflüssiges Paraffin, gebleichtes Wachs, Glucose-Sirup, hochdisperses Siliciumdioxid, Eukalyptusöl, Pfefferminzöl. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim, zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis. Sollte nach 7 Tagen keine Besserung oder sogar eine Verschlechterung eingetreten sein, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Gegenanzeigen: Bronchicum® Thymian Lutschpastillen dürfen nicht angewendet werden, bei Überempfindlichkeit (Allergie) gegenüber Thymian oder anderen Lamiaceen (Lippenblütler), sowie bei einer kombinierten Überempfindlichkeit gegenüber Birke, Beifuss und Sellerie, bei Überempfindlichkeit (Allergie) gegenüber Pfefferminzöl, Eukalyptusöl oder einem anderen der sonstigen Bestandteile von Bronchicum® Thymian Lutschpastillen, bei Patienten mit Bronchialasthma oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen. Die Inhalation von Eukalyptusöl und Pfefferminzöl kann zu Atemnot führen oder einen Asthmaanfall auslösen. Nebenwirkungen: Sehr selten (weniger als 1 Behandelter von 10.000) können Überempfindlichkeitsreaktionen wie z. B. Luftnot, Hautausschläge, Nesselsucht sowie Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum (Quincke-Ödem) auftreten. Sehr selten kann es auch zu Magenbeschwerden wie Krämpfen, Übelkeit, Erbrechen kommen. Bei Auftreten einer der genannten Nebenwirkungen, insbesondere bei Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum sollten Bronchicum® Thymian Lutschpastillen abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion dürfen Bronchicum® Thymian Lutschpastillen nicht nochmals angewendet werden. Cassella-med, Gereonsmühlengasse 1, 50670 Köln

 

Bronchicum® Thymian Lutschtabletten

Wirkstoff: Thymiankraut-Trockenextrakt. Zusammensetzung: 1 gepresste Lutschtablette enthält: Wirkstoff: Trockenextrakt aus Thymiankraut (2,5 – 5 : 1), Auszugsmittel: Ammoniaklösung 10 % : Glycerol 85 % : Ethanol 90 % (V/V) : Wasser (1 : 20 : 70 : 109) 11,25 mg. Sonstige Bestandteile: Sucrose (Saccharose), Povidon, Levomenthol, Cineol, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat [pflanzlich], arabisches Gummi, Stearinsäure [pflanzlich]. Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet zur Unterstützung der Schleimlösung bei Husten im Rahmen von Erkältungen. Hinweis: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei: „Zur Unterstützung der Schleimlösung bei Husten im Rahmen von Erkältungen“, ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung. Gegenanzeigen: Bronchicum® Thymian Lutschtabletten dürfen nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Thymian oder andere Lamiaceen (Lippenblütler) oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels. Nebenwirkungen: Bei Thymiankraut-haltigen Präparaten können allergisch bedingte Hautveränderungen wie Hautausschlag (Exanthem) und Nesselsucht (Urtikaria), Schwellungen im Gesicht, im Mund und/oder Rachenraum (Quincke-Ödem) sowie Magenbeschwerden (Krämpfe, Übelkeit, Erbrechen) auftreten. Ein Fall von anaphylaktischem Schock wurde bei anderen Thymian-Präparaten berichtet. Die Häufigkeit der Nebenwirkungen ist unbekannt. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion dürfen Bronchicum® Thymian Lutschtabletten nicht nochmals angewendet werden. Cassella-med, Gereonsmühlengasse 1, 50670 Köln


Artikel teilen

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei das Magazin und die Webseite insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.