30.11.2019

Cholesterin: Zu hoch – was nun?

von Marcus Hanisch

Erhöhte Blutspiegel leisten Herz-Kreislauf-Erkrankungen Vorschub. Welche OTC-Präparate können Sie Kunden in der Apotheke zur Selbstmedikation empfehlen? Ein Überblick.

© Getty Images/iStockphoto


  • Unausgewogene Ernährung, Alkohol, Fettleibigkeit, Bewegungsmangel verursachen Fettstoffwechselstörungen und in Folge Atherosklerose.
  • Vor jeder medikamentösen Therapie sollten zunächst Essgewohnheiten, Lebensstil/Bewegungsaktivität geändert werden.
  • Die mediterrane Küche auf Basis von Obst, Gemüse und Fisch eignet sich für Menschen mit Fettstoffwechselstörungen besonders gut.
  • Phytopharmaka und Nahrungsergänzungsmittel können Blutfettwerte positiv beeinflussen.

Kein anderer Laborwert stand in den zurückliegenden Jahrzehnten mehr im Fokus der Medien. Dabei gilt Cholesterin per se nicht als schädlich. Es ist vielmehr ein essenzieller Baustein der Zellmembranen und dient auch als Ausgangsstoff für die Produktion von Gallensäuren. Ferner ist es Vorstufe zur Herstellung von Testosteron, Östrogen oder Vitamin D.
Hintergrund
Cholesterin wird zum größten Teil im...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Website insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.