30.03.2021

Diabetikertrinknahrungen: Stabile Werte

von Beate Ebbers

Menschen mit Glukosetoleranzstörungen oder Diabetiker benötigen eine Kost, die die Nährstoffversorgung sichert und den Blutzucker stabilisiert. Wird nicht mehr ausreichend gegessen, helfen Spezialtrinknahrungen.

© Stefanie Fastnacht


  • Können Diabetiker und Patienten mit Glukosetoleranzstörungen ihren Nährstoffbedarf nicht mehr mit einer angepassten Kost decken, helfen stoffwechseladaptierte Spezialtrinknahrungen.
  • Die kohlenhydratmodifizierten, ballaststoffreichen Diäten zeichnen sich durch einen niedrigen glykämischen Index aus und sorgen für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel.
  • Besteht gleichzeitig ein hohes Risiko für eine Mangelernährung, sind hochkalorische eiweißreiche Varianten empfehlenswert.

Blutzuckerwerte zwischen 70 und 140 Milligramm Glukose pro Deziliter Blut sind normal. Bei gesunden Menschen sinkt der Blutglukosespiegel im Nüchternzustand (8 – 10 Std. o. Nahrung) meist nicht unter 70 Milligramm pro Deziliter. Nach einem kohlenhydratreichen Essen steigt er an, wobei ein Wert von über 140 Milligramm pro Deziliter in der Regel nicht überschritten wird. Abweichungen von dieser Norm, mitunter mit...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung Online erreicht Mediziner und Mitarbeiter in Praxis und Klink ebenso wie Nutzer, die in anderen Heilberufen tätig sind. Patienten, deren Angehörige und ein großes an Gesundheitsthemen interessiertes Publikum gehören ebenfalls zu unseren regelmäßigen Besuchern.

www.aerztezeitung.de

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.