29.11.2020

Diuretika: Wie ein Wasserfall

von Dr. Claudia Bruhn

Sie zählen zu den am meisten verordneten Arzneimitteln. Fachwissen über Einsatzgebiete, Wirkmechanismen, Nebenwirkungen und Interaktionen ist die Basis für eine gute Beratung bei ihrer Abgabe.

Hund

© SensorSpot / Getty Images / iStock


  • Diuretika sind verschreibungspflichtige Wirkstoffe, die die Harnausscheidung fördern.
  • Ihre Haupteinsatzgebiete sind Bluthochdruck, Herzinsuffizienz und Ödeme.
  • Da Diuretika in den Wasser- und Elektrolythaushalt des Körpers eingreifen, sind Elektrolytstörungen die häufigsten Nebenwirkungen; an erster Stelle stehen Störungen der Kaliumbalance.
  • Teemischungen oder pflanzliche Präparate mit harntreibender Wirkung können begleitend für Entwässerungskuren oder zur Durchspülungstherapie empfohlen werden.

Diuretika sind Arzneistoffe, die die Harnausscheidung fördern. Die Haupteinsatzgebiete sind Bluthochdruck (arterielle Hypertonie), Herzschwäche (Herzinsuffizienz) und Wasseransammlungen im Gewebe (Ödeme) aufgrund von Herz-, Nieren- und Leberkrankheiten. Obwohl Diuretika ganz offensichtlich in der Niere wirken, sind sie keine Nieren-Medikamente; sie können also Nierenkrankheiten nicht heilen....

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung Online erreicht Mediziner und Mitarbeiter in Praxis und Klink ebenso wie Nutzer, die in anderen Heilberufen tätig sind. Patienten, deren Angehörige und ein großes an Gesundheitsthemen interessiertes Publikum gehören ebenfalls zu unseren regelmäßigen Besuchern.

www.aerztezeitung.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.