30.01.2018

Heuschnupfen: Allergiker, aufgepasst

von Stefanie Fastnacht

Je nach Wetter fliegen bereits im Februar Pollen von Hasel, Erle oder Pappel. Für Allergiker wird es dann unangenehm: Die Augen jucken und tränen; die Nase läuft. Gut, wenn Sie vorbereitet sind.

© Eva-Foreman / Getty Images / i

Eine allergische Rhinokonjunktivitis gehört zu den Typ-I-Allergien und wird durch Immunglobulin E (IgE) vermittelt. Liegt eine entsprechende Sensibilisierung vor – durch Pollen von Frühblühern wie Hasel, Erle, Birke, aber auch durch Allergene wie Tierhaare oder Milbenkot – kommt es bei Typ-1-Allergien innerhalb kurzer Zeit zu Symptomen. Dabei heften sich Allergene an membranständige IgE-Moleküle auf...


Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei das Magazin und die Webseite insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.