29.02.2020

Heuschnupfen: Kommt angeflogen

von Petra Schicketanz

Rund 15 Prozent der Erwachsenen und fast elf Prozent der Kinder in Deutschland sind von Heuschnupfen betroffen. Sobald die ersten Pollen fliegen, ist das Beratungsthema in der Apotheke akut gefragt.

Pusteblumen

© winyuu / Getty Images / iStock


  • Heuschnupfen gehört zu den Allergien vom Soforttyp, bei denen durch IgE vermittelt Histamin ausgeschüttet wird.
  • Bei allergieauslösenden Pollen handelt es sich fast ausschließlich um die Samen windbestäubender Pflanzen.
  • Medikamentös werden gegen die Symptome vor allem Mastzellstabilisatoren, H1-Antihistaminika und Glukokortikoide eingesetzt.
  • Eine spezifische Immuntherapie (SIT) ist als einzige Therapieform in der Lage, Heuschnupfen ursächlich zu behandeln.

Heuschnupfen wird im medizinischen Fachjargon als saisonale oder pollenbedingte allergische Rhinitis bezeichnet, was die Situation sehr gut beschreibt. Denn eindringende Pollen lösen auf der Atemwegsschleimhaut eine über das Immunsystem vermittelte Entzündung aus, die besonders die Nasenschleimhaut betrifft, aber auch am Auge Beschwerden hervorruft. Je nachdem, welche Pollen individuell verantwortlich sind, startet die...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Website insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.