31.10.2019

Medizin-Apps:Getrackt

von Christina M. Bauer

Sie sollen Patienten dabei helfen, vor allem Krankheiten wie Diabetes oder Krebs besser zu managen. Könnten sie auch das Gesundheitssystem und die Forschung verbessern?

© Getty Images/iStockphoto


  • Einige Medizin-Apps nutzen Algorithmen, die aus den Informationen, die sie vom Patienten erhalten, Empfehlungen für diesen ableiten.
  • Einzelne Kliniken integrieren Informationen aus App-Eingaben von Patienten bereits in ihre eigenen Strukturen.
  • Skeptiker bezweifeln, ob ein Mehr an Informationen, die aus Apps gewonnen werden, auch mehr Qualität in der Versorgung bedeutet.
  • Daten aus einer App, die beispielsweise für ein Krankenhausmanagement entwickelt wurde, können nicht ohne Weiteres für Studien genutzt werden.
  • Welche Informationen aus Apps in welcher Form für weitergehende Fragen verwendet werden könnten, ist bisher ungeklärt.

Medizin-Apps können Patienten beim Krankheitsmanagement begleiten, sei es bei chronischen Herzkrankheiten, Diabetes oder Krebs. Sie dokumentieren Blutdruckwerte, den Blutzucker oder das Wohlbefinden. Bei einigen der Apps sind Algorithmen integriert, die aus den erfassten Informationen eigenständig Empfehlungen für Patienten ableiten können. Ihre Daten können Anwender per Smartphone oder auch ausgedruckt mit zum...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei das Magazin und die Webseite insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.