Drei einfache Tipps zur Darmkrebsprävention

(kib) Der März ist Darmkrebsmonat. Was jeder sofort tun kann, um keinen Darmkrebs zu bekommen, verrät die Felix Burda Stiftung.

01.03.2022

Das Motto der Werbekampagne zum Darmkrebsmonat März 2022: Deal Deines Lebens
© Foto: Felix Burda Stiftung
Anzeige

Der Darmkrebsmonat März 2022 hat sich der leichten Sprache und der verständlichen Kommunikation verschrieben. Der "Deal Deines Lebens", so wirbt die Felix Burda Stiftung in der aktuellen Awareness-Kampagne, ist der Darm-Check. Er ist kostenlos, für alle ab 50 und kann Darmkrebs verhindern. So einfach ist das.

Drei Fragen in 18 Sekunden

Ohne komplizierte Empfehlungen kann jeder in jedem Alter etwas gegen Darmkrebs tun. In weniger als einer Minute ist der wichtigste Schritt gegen diesen Krebs getan, wenn sie sich nur diese drei Fragen stellen:

  1. "Gab es Darmkrebs in meiner Familie?" Wenn "ja", machen Sie einen Beratungstermin beim Magen-Darm-Arzt.
  2. "Habe ich Beschwerden?" Bei "Blut im Stuhl" oder anhaltenden Bauchschmerzen machen Sie einen Termin beim Magen-Darm-Arzt.
  3. "Bin ich über 50?" Dann haben sie Anspruch auf den kostenlosen Darm-Check und dürfen Stuhltest oder Darmspiegelung wählen. Und das machen Sie einfach, ebenfalls beim Magen-Darm-Arzt.

Quelle: Felix Burda Stiftung

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette. Vielen Dank!

Pflichtfeld *