Stillen und Beruf – Wie geht das?

(kib) Die Weltstillwoche vom 02. bis 08. Oktober steht in diesem Jahr unter dem Motto „Stillen im Beruf – kenne deine Rechte“. Geplant sind unter eine Telefonaktion und Insta-Lives zur Weltstillwoche.

02.10.2023

Ausschnitt aus dem Flyer "Muttermilch to go"
© Foto: BLE
Anzeige

Mit umfangreichem Material in digitaler und gedruckter Form, einer Telefonaktion am 05. Oktober sowie Insta-Lives informiert das Netzwerk Gesund ins Leben zusammen mit zahlreichen Institutionen, Akteurinnen und Akteuren über die Rechtslage und gibt Praxistipps. Denn: Stillen und Beruf sind vereinbar!

Telefonaktion und Insta-Lives zur Weltstillwoche

Am 05. Oktober 2023 können sich Stillende, Arbeitgebende und alle Interessierten auch per Telefon rund um das Thema Vereinbarkeit von Stillen und Beruf informieren. Von 17 bis 19 Uhr beantworten Expertinnen und Experten unter der kostenfreien Rufnummer 0800. 06 04-000 Fragen.

Auf dem Instagram-Kanal @gesund.ins.leben wird es vom 02. bis 08. Oktober Informationen zum Stillen im Beruf und dem unterstützenden Mutterschutzgesetz geben; unter #StillenImJob berichten stillfreundliche Arbeitgebende und stillende Berufstätige von ihren jeweiligen Erfahrungen.

#Babygesundheit

Unter #Babygesundheit finden Sie auf unserer Website verschiedene Artikel rund um Haut, Still-, Gedeih- und Schlafstörungen oder Zahnungsbeschwerden.

Sicher versorgt dank „Muttermilch to go“

Das Infoblatt „Muttermilch to go“ des Netzwerks Gesund ins Lebens erklärt, wie ein Kind bei etwas längerer Abwesenheit der Mutter sicher mit Muttermilch versorgt werden kann. Kurz und knapp erfahren Stillende darin das Wichtigste über die Gewinnung, Lagerung und Aufbereitung von Muttermilch – wissenschaftlich fundiert, schnell und einfach verständlich.

Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette. Vielen Dank!

Pflichtfeld *