29.06.2019

Schüßler-Salze: Für die Haut

von Margit Müller-Frahling

Die Biochemie nach Dr. Schüßler erfreut sich großer Beliebtheit. Üblicherweise werden die Tabletten über die Mund- und Rachenschleimhaut aufgenommen. Die zusätzliche äußere Anwendung bringt schnelle und wirksame Hilfe.

© halayalex / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodell)


  • Die Schüßler-Salze unterstützen einen gesunden Mineralstoffhaushalt und somit Aufbau, Erhalt und Elastizität der Haut. Die innere Anwendung kann mit der äußeren optimiert werden.
  • Die äußere Anwendung der Schüßler-Salze bringt schnelle und wirksame Hilfe. Je akuter die zu behandelnde Beschwerde, umso hydrophiler sollte die Art der Anwendung sein.
  • Für die praktische längere Anwendung können die biochemischen Cremes, Salben und Lotionen genutzt werden. Sie werden zusätzlich zur Kosmetik angewendet, ersetzen diese aber nicht.

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler werden eingenommen. Aber auch ihre äußerliche Anwendung ist möglich. Funktioniert das auch? Werden die Mineralstoffe nach Dr. Schüßler innerlich gegeben, setzt der Organismus die Mineralstoffmoleküle zunächst dort ein, wo der größte Bedarf ist.
Werden die Schüßler-Salze äußerlich über die Haut zugeführt, helfen sie...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei das Magazin und die Webseite insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.