30.04.2019

Schüßler-Salze: Säure-Basen-Balance

von Margit Müller-Frahling

Auf sanfte Art sollen die beliebten Salze den Säureabbau unterstützen und den Zellstoffwechsel harmonisieren. Außerdem sind sie eine bewährte Hilfe bei den körperlichen Folgen einer Übersäuerung.

© Gerhard Seybert / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodell)


  • Das basische Schüßler-Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum kann sowohl prophylaktisch als auch akut bei säurebedingten Beschwerden empfohlen werden.
  • Als Spezialmittel, insbesondere für ältere Personen, hat sich das Erweiterungsmittel Nr. 23 Natrium bicarbonicum bewährt. Es ist gleichzeitig ein Stärkungsmittel für Niere, Leber und Bauchspeicheldrüse.
  • Die Basenkur mit den Salzen Nr. 8, Nr. 9, Nr. 10 und Nr. 23 ist speziell abgestimmt auf die Anwendung bei chronischen Erkrankungen. Sie kann auch prophylaktisch und ohne Pausen über einen langen Zeitraum durchgeführt werden.

Alle Vorgänge im Körper sind auf einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt angewiesen. Einen Überschuss an Säuren bauen die körpereigenen Puffersysteme ab. Basische Mineralstoffe sind dafür essenziell und müssen ausreichend über die Ernährung zugeführt werden. Schüßler-Salze ersetzen diese Zufuhr in der Menge nicht, sondern sie verbessern deren Aufnahme und...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei das Magazin und die Webseite insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.