Allergische Rhinitis

31.05.2024

06pta_1000_F_180665863
© Foto: amixstudio / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodell)
Anzeige

Aktueller Podcast

Nasenspülungen-- Sidroga macht in einer Pressemeldung auf ein aktuelles internationales Konsensus Statement zu Nasenspülungen mit salinen Lösungen wie Emser® Nasenspülsalz aufmerksam. Diese sollten als Erstlinientherapie bei allergischer Rhinits eingesetzt werden. Und zwar entweder allein oder kombiniert mit anderen Pharmaka, da dies eine additive Wirkung haben kann, heißt es in der Meldung. Nach Sichtung der aktuellen Studienlage attestieren die Experten Nasenspülungen einen signifikanten Nutzen, da sie Symptome wie angeschwollene Nasenschleimhaut, häufige Niesattacken oder eine erschwerte Nasenatmung und damit verbunden auch die Lebensqualität von Menschen mit allergischer Rhinits verbessern können.

Durch das Nasenduschen mit salinen Lösungen werden die Nasenhöhlen von allergieauslösenden Pollen, Hausstaub aber auch Krankheitserregern und überflüssigem Schleim befreit. Bei einer akuten Pollenallergie kann das Spülen am Abend die tagsüber aufgenommenen Allergene entfernen. Betroffene einer Hausstauballergie sollten besonders am Morgen und bei Bedarf auch tagsüber eine Nasenspülung anwenden.

Quelle: nach Informationen von Sidroga

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette. Vielen Dank!

Pflichtfeld *
Inhaltsverzeichnis