Gegen Sodbrennen

29.11.2023

12pta_FS_AdobeStock_211883111
© Foto: gballgiggs / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodell)
Anzeige

Gelkomplex-- Kommt es mehrmals wöchentlich und in ausgeprägter Form zu Symptomen wie Brennen und Schmerzen in der Speiseröhre sowie saurem Aufstoßen, können körperliche Funktionsstörungen oder Dauerstress hinter den GERD-Beschwerden stecken. GERD ist die Abkürzung für den englischen Begriff gastroesophageal reflux disease, also gastroösophageale Refluxkrankheit. Er beschreibt eine chronische Speiseröhrenerkrankung, die häufig mit Sodbrennen einhergeht und durch Aufsteigen von Magensäure oder Mageninhalt in die Speiseröhre ausgelöst wird. In einer kürzlich in BMC Gastroenterology veröffentlichten, multizentrischen prospektiven Studie wurde die Wirksamkeit von Sobrade® Kautabletten als Ergänzung zur Protonenpumpenhemmer(PPI)-Therapie bei der Behandlung von GERD-Symptomen bestätigt. Untersucht wurden 47 Patienten, die im Mittel bereits seit fünf Jahren mit PPI therapiert werden und über eine unzureichende Wirkung berichteten.

Die Einnahme der Kautabletten erfolgte als Add-on über einen Zeitraum von 14 Tagen dreimal täglich nach dem Essen sowie einmal vor dem Zubettgehen. Alle Studienteilnehmer bewerteten die Verträglichkeit des Produkts mit sehr gut oder gut. 49 Prozent berichteten von einer Symptomlinderung innerhalb von 15 Minuten, die im Durchschnitt bis zu 3,5 Stunden anhielt. Die Kautablette enthält Hyaluronsäure, Xanthangummi und Carbomer. Wird sie gründlich zerkaut, bildet sich bereits im Mund ein Gelkomplex, der nach dem Schlucken einen Schutzfilm über die gereizte Rachen- und Speiseröhrenschleimhaut legt. Aufgrund der sicheren Inhaltsstoffe kann das Präparat auch Schwangeren und Stillenden empfohlen werden.

Quelle: nach Informationen von Pohl-Boskamp

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette. Vielen Dank!

Pflichtfeld *
Inhaltsverzeichnis