30.05.2021

Trinknahrungen: Mehr Kraft

von Beate Ebbers

Mangelernährung und Gewichtsverlust können ungewollte Begleiter einer Tumorerkrankung sein. Hier liefern Spezialtrinknahrungen Nährstoffe und Energie. So sollen sich Therapien besser verkraften lassen.

© fizkes / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodell)


  • Manche Tumorerkrankungen gehen mit einem hohen Risiko für Energie- und Eiweißmangel sowie Gewichtsverlust einher.
  • Eine energie- und eiweißreiche Ernährung minimiert dieses Risiko.
  • Kann der erhöhte Bedarf nicht über die Nahrung gedeckt werden, steht eine vollbilanzierte, hoch kalorische und eiweißreiche Spezialtrinknahrung zur Verfügung.
  • Eine teilbilanzierte Spezialtrinknahrung dient der Anreicherung von Glutamin im Organismus.

Je nach Lage des Tumors verlieren 31 bis 87 Prozent der Krebspatienten im fortgeschrittenen Stadium Gewicht. Manche nehmen bereits vor der Diagnose ungewollt ab, was nicht selten der erste Hinweis auf einen Tumor ist. Ursache ist nicht nur eine unzureichende Nahrungsaufnahme, sondern auch eine durch den Tumor selbst ausgelöste Entzündungsreaktion im ganzen Körper (systemische Inflammation). Diese führt zu einem...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung Online erreicht Mediziner und Mitarbeiter in Praxis und Klink ebenso wie Nutzer, die in anderen Heilberufen tätig sind. Patienten, deren Angehörige und ein großes an Gesundheitsthemen interessiertes Publikum gehören ebenfalls zu unseren regelmäßigen Besuchern.

www.aerztezeitung.de

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.