30.04.2020

Zahngesundheit: Guter Start für erste Zähnchen

von Dr. Ute Koch

Die ganze Familie ist stolz darauf, auf das erste Zähnchen ihres Babys. Doch nicht allen Eltern ist bewusst, wie sie ihrem Kind das Zahnen erleichtern können. Und dass mit dem ersten Zähnchen das Ritual der täglichen Mundpflege beginnt.

© dusanpetkovic1 / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodell)


  • Eltern stellen die Weichen für lebenslange, gesunde und schöne Zähne, wenn ihr Kind noch im Babyalter ist.
  • Sobald das erste Zähnchen erscheint, sollte das Zähneputzen zur Routine werden, zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Kinderzahncreme.
  • Bei Schmerzen während des Zahnens sind lokal schmerzlindernde Gele indiziert.
  • Diese enthalten rasch wirksame und gut verträgliche Lokalanästhetika wie Lidocain und/oder Macrogollaurylether.

Der Durchbruch von Zähnen aus dem Kieferknochen in die Mundhöhle wird in der Fachsprache Dentition (von lat. dentire = zahnen) genannt. Ein ganz normales Ereignis, das dennoch mit heftigen Schmerzen einhergehen kann. Zumeist können elterliche Zuwendung und ein Beißring dem Baby helfen. Reichen diese nicht aus, ist eine Zahnungshilfe aus der Apotheke empfehlenswert – zum Beispiel ein lokalanästhetisch...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Website insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.