30.05.2022

Serie Vitamine: Vitamin B12

von Kirsten Bechtold

Es ist das klassische Mangelvitamin bei Veganern. Doch auch andere Personen können Vitamin-B12-Defizite entwickeln. Das kann sich auswirken auf Zellteilung, Blutbildung und Nervenfunktionen.

© Siarhei - stock.adobe.com


  • Vitamin B12 ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Verbindungen mit einem zentralen Kobaltatom. Diese werden auch als Cobalamine bezeichnet.
  • Erste Symptome eines Defizits sind u. a. Müdigkeit, Gedächtnisschwäche und depressive Verstimmung.
  • Gefährdete Personen sind Veganer, Schwangere und Stillende, Senioren, Alkoholiker und Menschen mit bestimmten Magen- oder Darm-Erkrankungen.
  • Veganer müssen Vitamin B12 supplementieren. Andere Personengruppen ebenfalls, wenn die Ernährungsumstellung nicht hilft.

Vitamin B12 ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Verbindungen, die ein zentrales Kobaltatom in einem ringförmig aufgebauten Grundgerüst enthalten (Cobalamine). Beispiele sind die beiden aktiven Formen Adenosylcobalamin und Methylcobalamin. Neben diesen vitaminwirksamen Verbindungen in Lebensmitteln tierischer Herkunft gibt es in einigen pflanzlichen Lebensmitteln (z. B. Nori-Algen, Sauerkraut) Vitamin-B12-Analoga. Sie tragen...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung Online erreicht Mediziner und Mitarbeiter in Praxis und Klink ebenso wie Nutzer, die in anderen Heilberufen tätig sind. Patienten, deren Angehörige und ein großes an Gesundheitsthemen interessiertes Publikum gehören ebenfalls zu unseren regelmäßigen Besuchern.

www.aerztezeitung.de

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.