30.05.2021

Serie Zusatzempfehlungen: Statine

von Britta Fröhling

Wirkstoffe dieser Gruppe sind die am häufigsten eingesetzten zur Senkung erhöhter Cholesterinwerte. Bestimmte Mikronährstoffe können die Verträglichkeit und Wirkung der Therapie optimieren.

© contrastwerkstatt / stock.adobe.


  • Britta Fröhling ist PTA und Heilpraktikerin. In der Serie „Zusatzempfehlungen“ stellt sie aktuelle Erkenntnisse zu Mikronährstoffen vor.
  • Statine hemmen das Enzym HMG-CoA-Reduktase. Dadurch wird weniger Mevalonsäure (Ausgangsstoff für die körpereigene Cholesterinsynthese) gebildet.
  • Für die Produktion von Coenzym Q10 wird ebenfalls Mevalonsäure benötigt. Unter Statintherapie kann es hier zu einem Defizit kommen, der sich in Muskelschmerzen äußert.
  • Treten Nebenwirkungen auf, sollten sowohl der Vitamin-D- als auch der Selen-Spiegel überprüft werden.

Die Hypercholesterinämie ist eine der häufigsten Störungen im Lipidstoffwechsel. Darunter zu verstehen ist eine zu hohe Blutkonzentration des LDL-Cholesterins und des Gesamtcholesterins, meist auch ein zu niedriger Anteil an HDL-Cholesterin. Die häufigste Form ist die sekundäre Hypercholesterinämie, verursacht durch Bewegungsmangel, Überernährung und Grunderkrankungen wie Hypothyreose oder...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung Online erreicht Mediziner und Mitarbeiter in Praxis und Klink ebenso wie Nutzer, die in anderen Heilberufen tätig sind. Patienten, deren Angehörige und ein großes an Gesundheitsthemen interessiertes Publikum gehören ebenfalls zu unseren regelmäßigen Besuchern.

www.aerztezeitung.de

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.