pta-point

HIV und Aids: Immer noch da

HIV hat seit Einführung der hoch wirksamen antiretroviralen Therapie etwas von seiner früheren Gefährlichkeit eingebüßt. Obwohl eine Heilung nach wie vor unwahrscheinlich ist, bleibt sie das übergeordnete Ziel der Pharmaforschung.

von Christopher Waxenegger
30.10.2021

11pta_iStock-1187804561_dz
© Foto: katleho Seisa / Getty Images / iStock
Anzeige
  • HIV ist ein Retrovirus, welches sein Erbgut mithilfe zahlreicher Enzyme in das Genom der Wirtszelle einbaut.
  • Die Übertragung von HIV erfolgt über kontaminierte Körperflüssigkeiten.
  • In der Frühphase kann sich eine Infektion als Erkältung bemerkbar machen.
  • Das Endstadium einer HIV-Infektion ist Aids, eine erworbene Immunschwäche.
  • Therapeutisch kommt die hoch aktive antiretrovirale Therapie (HAART) zum Einsatz.
  • Antiretrovirale Medikamente bergen ein sehr großes Interaktionspotenzial.
  • Seit 2018 stehen HIV-Selbsttests freiverkäuflich zur Verfügung.
Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette. Vielen Dank!

Pflichtfeld *
Inhaltsverzeichnis