29.09.2019

Sportlerernährung: Klasse statt Masse

von Marcus Hanisch

Viele Freizeitsportler wollen Körper und Leistung optimieren. Für dieses Ziel stellen sie ihre Ernährung um und greifen zu Nahrungsergänzungsmitteln. Lesen Sie, worauf es bei der Beratung der oft gut informierten Kunden ankommt.

© Getty Images/iStockphoto (Symbolbild mit Fotomodell)


  • Freizeitsportler können ihren Nährstoffbedarf über ausgewogene Mischkost decken.
  • Nach dem Training sorgen Kohlenhydrate und Proteine für das Auffüllen der Kohlenhydratspeicher und Muskelaufbau.
  • Omega-3-Fettsäuren optimieren den muskulären Sauerstoffverbrauch und verkürzen die Regenerationsphase.
  • Mineralstoffdefizite betreffen vor allem Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium, Natrium und Zink.
  • Mikronährstoffsupplemente können bei vorliegendem Mangel leistungssteigernd wirken.

Proteine sind die Grundbausteine des Lebens und für den Muskelaufbau von großer Bedeutung. Doch wieviel Eiweiß benötigen Freizeit- beziehungsweise Kraftsportler? Kann der Bedarf an Proteinen im besten Fall über eine an das Training angepasste Ernährungsumstellung gedeckt werden?
Proteine
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hält für Breitensportler (4 – 5 x pro Wo. 30...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Apotheke und Marketing

APOTHEKE + MARKETING wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Website insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis des Apothekers eingeht.

www.apotheke-und-marketing.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.