30.03.2022

Zertifizierte Fortbildung: Phytopharmaka

von Petra Schicketanz

Zubereitungen aus Pflanzen gehören seit Jahrtausenden zum Arzneischatz der Menschheit. Auf dem Weg vom volkstümlichen Kräutermittel zum modernen Phytopharmakon sind die Ansprüche an Wirksamkeit und Sicherheit beständig gestiegen.

© mashuk / Getty Images / iStock


  • Der Begriff Phytotherapie wurde 1913 vom französischen Arzt Henri Leclerc erstmals in die medizinischen Fachkreise eingeführt.
  • Pflanzliche Arzneimittel dienen zur Heilung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten.
  • Die Zulassung von Phytopharmaka erfolgt entweder über einen Vollantrag oder einen bibliografischen Zulassungsantrag.
  • Die therapeutische Wirkung pflanzlicher Arzneimittel ergibt sich oftmals aus dem Zusammenspiel verschiedener Substanzen, sodass nur der Gesamtextrakt den gewünschten Effekt auslöst.

Eine Apotheke ohne pflanzliche Arzneimittel ist praktisch undenkbar. Doch was zeichnet einen Kamillentee aus, um ihn vom Nahrungsmittel zum Arzneimittel werden zu lassen? Und wo finden sich verlässliche Beurteilungen, die nach aktuellem Stand der Wissenschaft sachlich zwischen volkstümlicher Verwendung und nachgewiesener Wirkung unterscheiden?...

Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen.


Jetzt registrieren


Bereits registriert? Anmelden

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer sichtbar

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein oder registrieren Sie sich kostenlos.


Artikel teilen

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung Online erreicht Mediziner und Mitarbeiter in Praxis und Klink ebenso wie Nutzer, die in anderen Heilberufen tätig sind. Patienten, deren Angehörige und ein großes an Gesundheitsthemen interessiertes Publikum gehören ebenfalls zu unseren regelmäßigen Besuchern.

www.aerztezeitung.de

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.